Fachbegriffe am Bau

Plusenergiehaus

Term Definition
Plusenergiehaus

Von einem Plusenergiehaus spricht man, wenn ein Gebäude mehr Energie erzeugt als es selbst verbraucht. Es handelt sich hierbei also um ein Gebäude mit sehr hohem Energieeffizienzstandard. Neben dem Passivhaus und dem Nullenergiehaus gilt das Plusenergiehaus als das beste und fortschrittlichste Modell unter allen Energiesparhäusern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Überschuss an erzeugter Energie durch ein Plusenergiehaus zu nutzen: So kann die Energie beispielsweise ins öffentliche Netz eingespeist werden, wofür der Hausbesitzer eine Vergütung erhält; es ist aber auch möglich, die Energie in speziellen Anlagen zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt, z- B.zum Betanken eines Elektroautos, zu nutzen. Da die Bau- oder Anschaffungskosten für ein Plusenergiehaus jedoch deutlich über denen eines herkömmlichen Hauses oder eines Energiesparhauses mit anderem Standard liegen, benötigt es einen gewissen Zeitraum, bis sich diese Mehrinvestitionen durch die Erzeugung großer Energiemengen wieder amortisiert haben. (www.niedrigenergiehaus-bauen.de)

Zugriffe: 951

© 2018 Hausbauberater