Fachbegriffe am Bau

Energieausweis

Term Definition
Energieausweis

Der Energieausweis ist ein Nachweis des vorhandenen Energiestandards eines Gebäudes. Er muss nach festgelegten Bestimmungen erstellt werden, die in der Energieeinsparverordnung geregelt sind. Nur Fachleute wie Architekten, Ingenieure oder Handwerksmeister in einer relevanten Branche dürfen den Energieausweis ausstellen. Seit dem Jahr 2013 ist gesetzlich vorgeschrieben, dass der Energieausweis beim Verkauf oder der Vermietung eines Gebäudes vom Besitzer unaufgefordert vorgelegt werden muss. Enthalten sind im Energieausweis sowohl allgemeine Angaben zum Gebäude als auch konkrete Aussagen zu den verwendeten Energieanlagen, dem Lüftungskonzept, der Isolierung usw. Daraus ergibt sich ein Kennwert für den Energieverbrauch, der in eine energetische Einstufung des Gebäudes mündet. Zusätzlich müssen im Energieausweis Angaben dazu gemacht werden, welches Berechnungsverfahren für die energetische Einstufung vorgenommen wurde. Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie unter www.niedrigenergiehaus-bauen.de

Zugriffe: 590

© 2018 Hausbauberater