Fachbegriffe am Bau

Fachbegriffe

BegriffDefinition
Abnahme

Unter Abnahme oder Bauabnahme versteht man die Übergabe des fertigen Bauwerks vom Bauunternehmen an den Käufer. Hierbei erfolgt auch der Gefahrenübergang von der Baufirma auf den Hauseigentümer und es beginnt der Lauf der Gewährleistungsfrist. Die Abnahme kann entweder durch eine förmliche Erklärung oder auch einfach durch die Ingebrauchnahme des Bauwerks geschehen. Über die verschiedenen Formen der Abnahme informieren wir Sie auf www.hausbauberater.de/abnahme.

Zugriffe - 1166
Abnahmeprotokoll

Im Abnahmeprotokoll wird die Abnahme des fertigen Bauwerks schriftlich festgehalten. Es besteht keine Verpflichtung, ein solches Protokoll anzufertigen. Meist wird es jedoch getan, um beispielsweise den Beginn der Gewährleistungsfrist und eventuelle Mängel, die vom Bauunternehmen behoben werden müssen, schriftlich festzuhalten.

Zugriffe - 1116
Abnahmetermin

Um die Abnahme des Bauwerks, also die Übergabe vom Bauausführenden oder Bauträger an den Bauherrn oder Käufer, durchzuführen, wird ein Abnahmetermin vereinbart. An diesem Termin wird das Bauwerk abgenommen, die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistungsfrist beginnt.

Zugriffe - 1022
Absorber

Ein Absorber ist ein Bauteil einer Solaranlage. Er dient dazu, die auf die Solarkollektoren treffende Sonnenwärme auf die Solarflüssigkeit zu übertragen, die ständig durch eine Rohrschlange auf der Oberfläche des Absorbers geleitet wird.

Zugriffe - 1226
Altlasten

Altlasten sind in erster Linie tatsächlich bestehende oder drohende (finanzielle) Belastungen durch verunreinigte Böden oder ebensolche Böden der Nachbargrundstücke. Aber auch Immobilien, die beispielsweise aufgrund der Verbauung schädlichen Materials wieder zurückgebaut – sprich: abgerissen – und entsprechend entsorgt werden müssen, werden als Altlasten bezeichnet.

Zugriffe - 1096
Synonyme - Altlast
Armatur

Armaturen sind Bauteile, die zum Öffnen und Schließen von Rohrleitungen verwendet werden. Im Wohnhaus sind vor allem Armaturen in den Bädern oder der Küche zur Regulierung der Trinkwasserzufuhr oder in Nebenräumen für die Zufuhr von Erdgas geläufig.

Zugriffe - 988
Aufmaß

Als Aufmaß werden das genaue Messen entweder eines bereits bestehenden Bauwerks oder die Erhebung des Leistungsumfangs anhand von Ausführungsplänen bezeichnet sowie die anschließende zeichnerische Umsetzung der ermittelten Messergebnisse. Es ist die Grundlage für die zu erbringenden Handwerkerleistungen und der am Bau mitwirkenden Unternehmen oder Subunternehmen untereinander und mit dem Bauträger.

Zugriffe - 986
Aufräumkosten

Im Bauablauf sind immer Aufräumarbeiten wie etwa das Abfahren von Bauschutt notwendig. Diese verursachen die sogenannten Aufräumkosten. Zudem sind Aufräumkosten im Leistungsumfang der Gebäude- und Bauleistungsversicherung enthalten, sofern diese nach Eintritt einer der versicherten Gefahren anfallen.

Zugriffe - 1346
Aufsichtsbehörde

Eine Aufsichtsbehörde ist in dem ihr zugeordneten Handlungsrahmen befugt, Maßnahmen anzuordnen, die der Durchsetzung der entsprechenden Rechtsnormen dienen. Im Bauwesen  sind die Bauaufsichtsbehörden gemeint, die sich mit Bauordnungs- und Baugenehmigungsverfahren beschäftigen. Die oberste Bauaufsichtsbehörde ist das zuständige Fachministerium, in den meisten Bundesländern folgen dann in der Behördenhierarchie die Bezirksregierungen und in der untersten Ebene die örtlichen Landratsämter, selbstständigen oder kreisfreien Städte.

Zugriffe - 1143
Aufsparrendämmung

Sie ist die effizienteste und sauberste Methode, ein Dach zu dämmen. Das Dämmmaterial wird direkt unter den Dachziegeln angebracht, sodass sich diese Dämmvariante insbesondere dann empfiehlt, wenn das Dach sowieso neu eingedeckt werden soll. Wenn Dämmplatten verlegt werden, muss vorab eine Schalung auf den Sparren befestigt werden.  Biegesteife Dämmplatten können hingegen unmittelbar auf den Dachsparren angebracht werden.

Zugriffe - 1055

© 1995 - 2022 Hausbauberater